Eintracht Valdorf 1905 e.V. > Sportangebote > Sportabzeichen für Menschen mit Behinderung

Achtung !

Bitte gebt Eure vollständigen Sportabzeichen-Unterlagen für das jeweils
laufende Jahr bis spätestens zum 15. Oktober bei Eurer Übungsleiterin /
Eurem Übungsleiter oder unserer Sportabzeichen-Obfrau ab.

Rückfragen bei der Sportabzeichen-Obfrau unter Tel.: 05733-4448

Sportabzeichen für Menschen mit Behinderung

Sportabzeichenobfrau:

Nele Flagmeier

Tel.  05733/4448


Übungsleiter:

Nele Flagmeier (Tel. 05733/4448)

Sabrina Krumschmidt (Tel. 0173/7320326)

Bianca Rekemeyer (Tel. 0163/3300959)

Unser jüngstes Sportangebot. Wir freuen uns, dass Nele Flagmeier, Sabrina Krumschmidt und Bianca Rekemeyer den Lehrgang „Sportabzeichen-Prüfer für Menschen mit Behinderung“ im Mai 2018 erfolgreich absolviert haben. Damit können wir ab sofort entsprechende Sportabzeichen abnehmen und bieten dies auch gerne für Nichtmitglieder gegen eine Gebühr von 5€ an. Für Mitglieder unseres Vereins ist die Teilnahme am Sportabzeichen kostenfrei.


Das Sportabzeichen für Menschen mit Behinderung wird in die folgenden Bereiche klassifiziert:

Allgemeine Behinderung

Einseitige Behinderung der unteren Gliedmaßen (Beinbehinderung)

Beidseitige Behinderung der unteren Gliedmaßen (Beinbehinderung)

Einseitige Behinderung der oberen Gliedmaßen (Armbehinderung)

Beidseitige Behinderung der oberen Gliedmaßen (Armbehinderung)

Behinderung durch Einschränkung oder Ausfall von Sinnesorganen

Behinderung durch Schädigung des zentralen und/oder peripheren Nervensystems

mit Einschränkungen der Geh-/Stehfähigkeit

Behinderung durch Schädigung des zentralen und/oder peripheren Nervensystems

ohne Geh-/Stehfähigkeit (Rollstuhlfahrer/in)

Geistige Behinderung

Kleinwuchs


Durch diese Klassifikation kann jeder, je nach Alter, Grad und Art der Behinderung, die Übungen machen, die er am besten kann. Es gibt z.B. spezielle Übungen für Menschen im Rollstuhl, mit Endoprothesen oder Prothesen. Für jeden können nach Absprache die passenden Übungen gefunden werden.

Ein Nachweis der Schwimmfähigkeit muss zu den 4 Übungen in den Bereichen

Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination ebenfalls erbracht werden.

Auch Menschen mit Endoprothesen (künstlichen Knie-, Schulter oder Hüftgelenken) können das Sportabzeichen für Menschen mit Behinderung erwerben.  Menschen, denen Organe entnommen wurden (z.B. Niere, Gebärmutter) können ebenfalls unter diesen Bedingungen an den Start gehen.

Im folgenden Link findet Ihr weitere Informationen zum Thema „Sportabzeichen für Menschen mit Behinderung“:

https://www.dbs-npc.de/sportentwicklung-breitensport-deutsches-sportabzeichen.html

Macht mit beim Sportabzeichen, wir freuen uns auf Euch !!!